SPD Ortsverein Mitte nominiert Uwe Schmidt als Bundestagskandidaten

50-Jähriger AfA-Chef soll Nachfolger von Uwe Beckmeyer werden

nominierung_bt_2016
Der Bremerhavener Bürgerschaftsabgeordnete Uwe Schmidt ist der Kandidatenvorschlag des SPD Ortsvereins Mitte für den Nominierungsparteitag der Bremerhavener SPD. Am kommenden Mittwoch, 10. August, wählen die Delegierten der Seestadt-Sozialdemokraten ihren Kandidaten bzw. ihre Kandidatin als Vorschlag für die Wahlkreisdelegiertenkonferenz: Diese tritt im November zusammen und bestimmt den gemeinsamen Kandidaten für die Wahl des Mitglieds des Deutschen Bundestages im Wahlkreis 55 Bremen II/Bremerhaven. Nach dem Wunsch des SPD Ortsvereins Mitte soll der gebürtige Bremerhavener Uwe Schmidt – seit 2015 Mitglied der Bremischen Bürgerschaft, Hafenarbeiter seit 1987, seit 2012 Betriebsratsvorsitzender im Gesamthafenbetrieb Bremerhaven und seit 2013 Chef der Bremerhavener Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) und stellvertretender AfA-Landesvorsitzender – Nachfolger für Uwe Beckmeyer werden, der Bremerhaven, Bremen-Nord und den Bremer Westen seit 2002 im Deutschen Bundestag vertreten hat und bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr nicht wieder antritt. ,,Ich freue mich, dass der Ortsverein Mitte mit Uwe Schmidt einen starken Kandidaten bestimmt hat. Wir werden nun gemeinsam dafür kämpfen, Uwe Schmidt mit einem überzeugenden Stimmergebnis beim Bremerhavener Parteitag auch im Wahlkreis zu positionieren. Ich bin fest davon überzeugt, dass es uns gelingen wird, mit der Kandidatur von Uwe Schmidt auch im übrigen Wahlkreis zu punkten”, so Ortsvereinsvorsitzender Jörg Fehring.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.